LOADING...

Simon & Partner ist nunmehr „Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung“

Im Jahr 2013 hat der Gesetzgeber für die Zusammenarbeit der Angehörigen Freier Berufe die Möglichkeit geschaffen, sich im Rahmen einer „Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung“ (PartG mbB) zu organisieren. Es handelt sich bei dieser Rechtsform um eine bloße Variante der Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR), die den heutigen rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit zwischen Berater und Mandant Rechnung trägt und gleichzeitig in hohem Maße auf das besondere Vertrauensverhältnis der persönlichen Mandatsbeziehung Rücksicht nimmt.

Wir haben uns auch für eine Umwandlung von unserer bisherigen Gesellschaftsform (GbR) in diese Rechtsform (PartG mbB) entschieden. Mit Wirkung zum 17.03.2020 wurde unsere Gesellschaft im Partnerschaftsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main – Registergericht – als „Partnerschaftsgesellschaft mbB“ eingetragen. Die Identität unserer Gesellschaft bleibt hiervon unverändert.

Mit der gesellschaftsrechtlichen Änderung ist zukünftig die Haftung für berufliche Fehler auf unsere Gesellschaft selbst beschränkt, die Partner haften für solche beruflichen Fehler nicht persönlich. Ab sofort besteht aber eine Versicherungsdeckung von 2.500.000 Euro je Schadensfall, womit die ursprüngliche Versicherungsdeckung deutlich angehoben wurde.

Im Ergebnis wurde mit der Umwandlung in die Rechtsform der PartG mbB die Berufshaftpflichtversicherung unserer Gesellschaft – den gesetzlichen Vorgaben entsprechend – erheblich erhöht, womit die Vermögensinteressen unserer Mandanten im Falle beruflicher Fehler also fortan wesentlich besser gewahrt werden.


DATE: Mai 1, 2020
AUTHOR: admin
Aktuelle Steuernews